... lade FuPa Widget ...


SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.
Offizielle Homepage

A-Junioren : Spielbericht Verbandsliga, 3.ST (2017/2018)

SV Empor Erfurt   SV BW Neustadt
SV Empor Erfurt 4 : 0 SV BW Neustadt
(3 : 0)
A-Junioren   ::   Verbandsliga   ::   3.ST   ::   03.09.2017 (10:30 Uhr)

Spielstatistik

Gelbe Karten

Luca Lindhuber, Fabio Lindhuber, Tobias Grau, Julian Linke

Zuschauer

15

Torfolge

1:0 (10.min) - SV Empor Erfurt
2:0 (33.min) - SV Empor Erfurt
3:0 (42.min) - SV Empor Erfurt
4:0 (55.min) - SV Empor Erfurt

Ohne Chance

Am dritten Spieltag der Verbandsliga führte der Spielplan unsere A-Junioren zum SV Empor Erfurt.

Bereits die ersten Spielminuten zeigten, dass es sehr schwer werden würde etwas zählbares zu entführen. Viele Konzentrationsschwächen und Ballverluste auf unserer Seite brachten den Gastgeber immer besser ins Spiel. Diese Probleme im Aufbau resultierten schließlich in der 1:0 Führung für den Gastgeber. Ein verunglückter Schuss aus 25 Metern wird zum tödlichen Pass, welchen der Erfurter Stürmer aus abseitsverdächtiger Position verwertete (10.).

In der Folge einige weitere Halbchancen für den Gastgeber, welche allerdings oft zu ungenau ausgespielt wurden. Erst in der 20. Spielminute oerreichte F.Bartsch zum ersten mal die Grundlinie der Erfurter. Doch den guten Pass ins Zentrum konnte P.Pitrus nicht verwerten.

Im Anschluss dann weiter die Gastgeber spielbestimmend aber dennoch nicht zwingend. Eine Kontermöglichkeit unserer A-Junioren wurde im letzten Moment zur Ecke geblockt, nachdem sich K.Kircheis auf links durchgearbeitet hatte (29.).

Vier Minuten später dann das 2:0. Eine flach getretene Ecke rollt quer durch den 5 Meter Raum und findet einen Angreifer der Gastgeber am langen Pfosten, welcher nur seinen Fuß hinhalten muss (33.)

Ein ähnliches Bild zeigte sich bei einem Freistoß in der 42. Spielminute wieder war unser gesamter Abwehrverband nicht in der Lage die flache Eingabe zu klären und wieder schaltete der Stürmer am langen Pfosten schneller.

Mit diesem 3:0 ging es somit in die Pause.

Auch nach dem Wechsel wirkte unsere Mannschaft kraft- und mittellos gegen den Gastgeber. Dieser erarbeitete sich zahlreiche Möglichkeiten. Oft tauchten die Angreifer in Überzahl vor L.Wolfarth auf, konnten aber nur in der 55. Minute diesen noch einmal bezwingen.

Unter dem Strich kann man sich als Blau-Weißer an diesem Tag glücklich schätzen, dass die Erfurter so wenig aus ihren Gelegenheiten machten, sonst hätte die Niederlage gut und gern noch 3-4 Tore höher ausfallen können.

 


Quelle: L.Krüger
... lade FuPa Widget ...
SV Blau-Weiß 90 Neustadt/Orla auf FuPa