SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.

1.Männer : Spielbericht Thüringenliga, 21.ST (2014/2015)

SV 09 Arnstadt   SV BW Neustadt
SV 09 Arnstadt 1 : 0 SV BW Neustadt
(0 : 0)
1.Männer   ::   Thüringenliga   ::   21.ST   ::   11.04.2015 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Gelbe Karten

Mirko Horn, Felix Julius, Sandro Badermann

Rote Karten

Volodymyr Pidvirnyi (90.Minute)

Zuschauer

80

Torfolge

1:0 (76.min) - SV 09 Arnstadt

Spielbericht Arnstadt

Abschiedstour hat begonnen

Die Vorzeichen für dieses Spiel waren klar. Wer die Hoffnung auf Klassenerhalt behalten will, muss gewinnen. Im absoluten Kellerduell dieser Liga standen sich der Vorletzte und Letzte gegenüber. Von Anfang an merkte man den Teams die Wichtigkeit der Begegnung an. Arnstadt hatte bereits in der 2. Minute das Glück, als Nick Schumacher, Pidvirnyi rotwürdig von hinten von den Beinen holte, aber der Schiedsrichter diese Aktion ungeahndet ließ.

Wenig Konstruktives und das Hauptgeschehen im Mittelfeld liegend, prägten die erste halbe Stunde.

Die Vorteile lagen zwar auf Seiten der Orlastädter, aber wahre Chancen im Spiel waren eine Rarität. Daniel Opel hatte nach einem starken Diagonalpass von Carsten Plietzsch die große Chance zur Neustädter Führung, der aber am Keeper Apel der Arnstädter scheiterte (11.). Die Gäste mussten bis zur 23. Minute warten bis Gerisch die erneute Chance zur Gästeführung hatte, als der abgewehrte Eckball zum Neustädter kommt, der aber zu wenig Druck hinter den Ball bringt und der Keeper klären kann.

Kurz vor der Halbzeit hat erneut Gerisch die Chance zur Gästeführung, als ein Weiter Abschlag von Robert Müller Frank Gerisch aufnimmt und er sich gegen 3 Mann durchsetzt, den Keeper der Arnstädter umspielt aber dann das leere Tor verfehlt.

Ohne wirkliche Chance der Gastgeber ging es dann in einem niveauarmen Spiel zum Pausentee.

Auch nach der Pause kamen die Gäste aus Neustadt besser ins Spiel. Kapitän Marcel Käpnick hatte die Riesenchance zur Führung, als er seinen Geschwindigkeitsüberschuss nutzte und über die linke Seite kam, aber sein Schlenzer knapp am Tor vorbei ging (48.). Vielleicht hätten die besser postierten Mitspieler Sandro Badermann und Felix Julius es besser gemacht, wenn er sie gesehen hätte.

Die erste klare Chance der Gastgeber datiert aus der 53. Minute, als ein Freistoß aus zentraler Position nur knapp neben das Tor platziert wurde. 10 Minuten dauerte die Druckphase der Arnstädter, wo die Neustädter Ordnung wankte.

Kapitän Marcel Käpnick hat erneut die Riesenchance die Neustädter Angriffsbemühungen zu krönen, als sein Freistoß nur unter Mühen abgewehrt wurde (63.).

Die Offensivbemühungen der Gastgeber hielten sich in Grenzen. Wenige Konter die nicht ordentlich gespielt wurden, brachten die Neustädter kaum in Gefahr. Trotzdem war es den Gastgebern möglich einen der wenigen Gegenstöße zu nutzen um ihren Erfolg zu erzielte. Im Umkehrspiel setzte sich Chris Machts auf der linken Seite gegen seinen Gegenspieler durch, bediente im Zentrum Steffen Danneberg, der Neustadts Keeper Robert Müller noch umspielte und dann zur überraschenden Führung für Arnstadt einschob.

Die Orlastädter kämpften zwar verbissen um Resultatsverbesserung, hatten aber bis auf den Lattentreffer von Frank Gerisch in der Nachspielzeit keine Erfolge zu verzeichnen.

In der Nachspielzeit zeigte der bis dahin souverän wirkende Schiedsrichter Roland Hillig, Pidvirnyi die Rote Karte, die an dieser Stelle doch etwas übertrieben schien.

Trotzdem jubelten am Ende dieses glücklichen Sieges für Arnstadt ein Team, das wieder Hoffnung auf den Klassenerhalt hegt, aber mit diesem Auftritt sich nicht wirklich auf der sicheren Seite wähnen kann.

Auch wenn rechnerisch noch einige Möglichkeiten bestehen, hat realistisch gesehen die Abschiedstour von der Thüringenliga für Neustadts Mannschaft begonnen. Wer keine Tore schießt kann auch keine Spiele gewinnen.

Geschrieben von Adi Volbert





... lade FuPa Widget ...