... lade FuPa Widget ...


SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.
Offizielle Homepage

2.Männer : Spielbericht Kreisliga Staffel B, 2.ST

SV BW Neustadt II   TSV 1860 Ranis
SV BW Neustadt II 3 : 1 TSV 1860 Ranis
(1 : 0)
2.Männer   ::   Kreisliga Staffel B   ::   2.ST   ::   11.09.2021 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Paul Weise, Ahmad Khalil

Assists

2x Matthias Hirsch

Gelbe Karten

Philipp Poser

Zuschauer

30

Torfolge

1:0 (28.min) - Ahmad Khalil
2:0 (66.min) - Paul Weise (Matthias Hirsch)
3:0 (89.min) - Paul Weise (Matthias Hirsch)
3:1 (90.min) - TSV 1860 Ranis

Endlich der erste Pflichtspielsieg!

Nach einem – zumindest auf dem Papier – verpatzten Saisonstart mit einer Niederlage beim vermeintlichen Angstgegner Gräfenwarth und dem, aus vielerlei Hinsicht, bitteren Ausscheiden aus dem Pokal, hieß es nun erneut Heimspiel auf der „Roten Erde“! Es gastierte die SG TSV 1860 Ranis, die das Auftaktspiel der Kreisliga zwar verloren, aber in einem ähnlichen Fight wie unsere Männer, zumindest im Pokal eine Runde weiterkamen. Wie dem auch sei, einen Favoriten kann man in dieser frühen Saisonphase sowieso nicht bestimmt und mal ehrlich: es ist Kreisliga – da ist wirklich alles möglich!

Nun aber zum Spiel: Die Jungs um Trainerteam Anton/Käpnick waren heiß auf den ersten Erfolg und wollten das auch auf dem Platz umsetzen – doch irgendwie hatte jemand zu früh hochgeschaltet und der Motor hatte kräftig zu kämpfen, hier nicht abgewürgt zu werden. Die ersten gut 20 Minuten gehörten deutlich den Gästen, die immer wieder zum Abschluss kamen, während „Die Zweite“ bemüht war, alles was ansatzweise vor ihre Füße fiel, einfach gnadenlos raus zu dreschen, als würde die Murmel jeden Augenblick explodieren. Es dauerte schließlich besagte 20 Minuten, bis Paul Weise im Getriebe anklopft und die Truppe nach einer schönen Aktion via Pfostenschuss endlich auf Drehzahl bringt. Nun wurde das Spiel offener und es kamen alle auf Betriebstemperatur. Nachdem eine erneute Chance durch Paule vom Hüter pariert wird und Ranis im Gegenzug das Leder Millimeter am langen Pfosten vorbeimanövriert, kommt es zu einem Foulspiel an der Eckfahne(!) von Robin Thuy am Raniser Stürmer. Die mitgereisten Fans fordern wörtlich: „Keine Chance auf den Ball, Rot, Alles!“ Interpretationen hierzu gab es sicherlich einige! Schiedsrichter Weidhase und sein direkt danebenstehender Assistent sehen es etwas objektiver und ahnden diese Aktion mit Freistoß und einer Ermahnung. Schließlich ist es die 28. Spielminute, als Ahmad „Habibi“ Khalil der Ball vor die Füße fällt, er seinen Gegenspieler umspielt und im 1 gegen 1 eiskalt einschiebt – 1:0! Bis zur Halbzeit und auch Minuten danach bleibt es ein Spiel, das sich in alle Richtungen entwickeln kann. Neustadt II entwickelt Spaß am Fußball und lässt den Gegner gut laufen, wobei dieser immer und immer wieder zu Abschlüssen kommt. Auffällig ist hierbei eine schlechte Zuordnung am langen Pfosten, nach Flanken aus dem Halbfeld. Doch die resultierenden Chancen kommen aus der Kategorie „Traumtor oder ab auf die Sachsenburg“! Glücklicherweise – aus Neustädter Sicht – haben die Raniser ihre Verbundenheit zu Burgen hier immer wieder unter Beweis gestellt. Nach einer Stunde Spielzeit ertönt ein Pfiff, der alle Gemüter etwas hochkochte. Der Unparteiische bewertete einen Zweikampf im Raniser Strafraum als regelwidrig und zeigte auf den Punkt. Markus Thuy lag auf dem Boden, was für mich das Indiz für ein tatsächliches Foul ist. Der Ehrgeiz und unerbittliche Zug zum Tor des Neustädter Kapitanos ist einfach zu groß um ein Foul vorzutäuschen – das soll jedoch die subjektive und einzige Einschätzung an dieser Stelle bleiben, denn im Endeffekt war die ganze Aufregung umsonst – der Routinier M. Hirsch nahm sich wie immer sehr selbstverständlich die Kugel, verzog an diesem Tag jedoch und der Ball ging links am Tor vorbei (Kopf hoch, Mücke!!). In der 66. Minute sollte er Wiedergutmachung leisten, indem er von M. Thuy stark in Szene gesetzt wird, P. Weise bedient, der anschließend die Kugel zum 2:0 im Tor unterbringt! Die Neustädter hatten das Spiel nun im Griff und entwickelten immer mehr Freude daran, wobei alle Abschlüsse zu ungenau waren und der Schlussmann aus Ranis oftmals keine Mühe hatte zu parieren. In der 90. Minute ist es dann erneut Hirschi, der die wohl erste gute Ecke auf Neustädter Seite an diesem Tag schlägt und damit wieder P. Weise findet, der den Doppelpack schnürt – 3:0. Nun war der Sieg scheinbar sicher und man wollte nichts mehr als den Abpfiff und ein kühles Blondes, doch nichts da. Ranis war noch online und setzte in Person von Jörg Franke und einem Kopfball zum 3:1 den Schlusspunkt des Spiels. Bitter, dass man die 0 hier nicht halten konnte, in Anbetracht des Sieges aber vermutlich allen Beteiligten egal!

 

An dieser Stelle sei es uns eventuell nochmal gestattet an alle enthusiastischen Fußballfans zu appellieren: Die Raniser Anhängerschaft war sehr engagiert dabei, dem jungen Schiedsrichtergespann mitzuteilen, was sie von ihnen halten und wie sie ihre Tätigkeit auszuführen haben. Vielleicht ist auch das ein Grund dafür, das viele Vereine Schwierigkeiten haben genügend Schiedsrichter in ihren Reihen zu haben oder gar Nachwuchs zu rekrutieren. Einfach mal drüber nachdenken.


Quelle: F. Anton
... lade FuPa Widget ...
SV Blau-Weiß 90 Neustadt/Orla auf FuPa