... lade FuPa Widget ...


SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.
Offizielle Homepage

1.Männer : Spielbericht Landesklasse Staffel 1, 5.ST

SV BW Neustadt   BSG Chemie Kahla
SV BW Neustadt 1 : 3 BSG Chemie Kahla
(0 : 1)
1.Männer   ::   Landesklasse Staffel 1   ::   5.ST   ::   13.11.2021 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Sandro Badermann

Assists

Bernhard Grimm

Gelbe Karten

Steven Simon

Torfolge

0:1 (33.min) - BSG Chemie Kahla
1:1 (61.min) - Sandro Badermann (Bernhard Grimm)
1:2 (86.min) - BSG Chemie Kahla
1:3 (90.min) - BSG Chemie Kahla

Erneute Heimpleite

Spielbericht Nachholspiel 5. Spieltag Landesklasse 

Blau-Weiß’90 Neustadt (Orla)- Chemie Kahla 

Endstand 1:3, Halbzeit 0:1

 

Erneute Heimpleite der Blau-Weißen

 

Die enttäuschende Niederlage der Vorwoche gegen Stadtroda saß doch tiefer als gedacht, denn auch gegen die abstiegsbedrohten Chemiker aus Kahla konnten die Blau-Weißen nicht an ihr Leistungsvermögen herankommen.

Zwar versuchten die Hausherren von Anfang an das Spiel an sich zu ziehen, aber die Gäste aus Kahla standen in einer dicht gestaffelten Abwehr und verengte geschickt die Räume. 

Dadurch blieben die Torchancen rar gesät. Eine knappe halbe Stunde war gespielt, da hat Bernhard Grimm den Führungstreffer auf dem Fuß, Pascal spielt in die Schnittstelle und Grimm läuft allein auf Gästehüter Wolfram zu, verzieht dann aber dann aus 15 Metern weit übers Tor (28.).

Die erste Möglichkeit der Gäste saß dann auch sofort. Kiefel kommt über die rechte Seite, seinen Schuss kann Dominik Naujoks noch parieren, seine Abwehr kommt aber zu Hort, der trifft (0:1, 33. Min.). Bis zum Pausenpfiff hat jede Mannschaft nochmals die Möglichkeit der Resultatsverbesserung, blieben nicht vom Erfolg gekrönt. So ging es mit der knappen Gästeführung in die Kabinen. Die Orlastädter konnten den verbissenen Kampf der Gäste nicht annehmen und blieben vorerst erfolglos in ihrem Bemühen.

Gleich nach Wiederanpfiff hat Bernhard Grimm die große Möglichkeit, aber sein Lupfer kann Wolfram entschärfen (46.). 

Dann war es doch endlich so weit. Bernhard Grimm setzt sich auf der linken Seite durch und passt ins Zentrum zu Sandro Badermann, dessen Schuss noch abgefälscht den Weg ins Netz zum Ausgleich fand (1:1, 61. Min.). Jetzt dachte man, daß die Hausherren doch noch ihren Erfolgsweg einschlagen können, aber weit gefehlt, kein wirkliches Aufbäumen, gute Tormöglichkeiten wurden weiter kläglich vergeben, Badermann schaufelt den Ball in aussichtsreicher Position übers Tor (64.) und Kern bringt zentral wenig Druck hinter seine Schuss aus 10 Metern (65.). Das war’s dann aber auch mit der Glückseligkeit.

Die Zeit schien den Neustädtern davon zu laufen. Wirklich klare Möglichkeiten blieben auch in der Restzeit aus. Die Schlussminuten nutzten hingegen die Gäste mit schnellen Gegenstößen zumeist über die rechte Seite. Der schnelle Kiefel fordert Torhüter Dominik Naujoks zu einer Glanztat heraus, aber der Ball fällt Etzold vor die Füße, der die Chemiker erneut in Front bringt (1:2, 86. Min.). Da gingen die Köpfe der Blau-Weißen vollends runter, so daß erneut Kiefel über die rechte Seite erfolgreich vollendet zum Endstand (1:3, 90. Min.).

Am Ende ein völlig verdienter Sieg der Chemiker, weil es die Neustädter erneut nicht geschafft haben ihr wahres Leistungsvermögen auf das Grün zu bringen. Heimstärke sieht anders aus, wenn die Mannschaft mit der wenigsten Durchschlagskraft im Angriff  seine erzielten Tore von 13 auf 16 Treffer hochschraubt. 

Trainer Rene Grüttner muß über die Woche alles aufbieten, um die erneut enttäuschende Niederlage aus den Köpfen der Spieler herauszubekommen, damit das brisante Derby am nächsten Wochenende nicht zum Fiasko wird. Auf jeden Fall müssen die Blau-Weißen kleinere Brötchen backen, wenn sie wieder in die Spur kommen wollen. Adiv 

 

Aufstellungen:

Neustadt:

Naujoks (TW), Lukes, Grau, Kern (74. Weise), Köhler, Cypionka (74. Talabidi), Engle R. (C), Badermann, Grimm, Szalek, Simon (GK)

Kahla

Wolfram (TW), Winkler (GK), Schurtzmann (GK), Tikwe (69. Etzold), Gleu, Scharnweber, Rauscher (GK), Khadoui, Kiefel, Hort (C)(75. Luck), Tänzer (90+3 Lohr)

 

Torfolge:

0:1 Hort (33. Min.), 1:1 Badermann (61. Min.), 1:2 Etzold (86. Min.), 1:3 Kiefel (90. Min.)


Vorbericht zum Spiel

... lade FuPa Widget ...
SV Blau-Weiß 90 Neustadt/Orla auf FuPa