SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.

1.Männer : Spielbericht Landesklasse, 17.ST (2008/2009)

SV BW Neustadt   VfL 06 Saalfeld
SV BW Neustadt 1 : 1 VfL 06 Saalfeld
(1 : 0)
1.Männer   ::   Landesklasse   ::   17.ST   ::   28.02.2009 (13:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Kai-Uwe Scheuerl

Assists

Daniel Opel

Gelbe Karten

Torsten Förster, Henry Nitschke

Zuschauer

125

Torfolge

1:0 (04.min) - Kai-Uwe Scheuerl (Daniel Opel)
1:1 (74.min) - VfL 06 Saalfeld per Kopfball

Neustädter mit enttäuschendem Remis

Mit einem enttäuschenden Remis gegen den VfL 06 Saalfeld haben sich die Neustädter nach der Winterpause zurückgemeldet und damit einen Fehlstart produziert. Der Spitzenreiter konnte in keiner Phase überzeugen und musste sich verdient mit einem Punkt begnügen. Dabei begann das Spiel eigentlich optimal, denn K.-U. Scheuerl verlängerte einen Opel- Freistoß mit herrlicher Direktabnahme zur frühen Führung ins Gästegehäuse (4.). Danach bestimmten die Blau- Weißen zwar weitestgehend das Geschehen gegen den schwachen Tabellenvierzehnten, aber klare Möglichkeiten blieben Mangelware. Als erneut ein Freistoß D. Opels in den Strafraum segelte, verpasste A. Grau am langen Pfosten das Leder ganz knapp (23.). Später konnte K.-U. Scheuer die Opel- Flanke mit dem Kopf nicht optimal verwerten (30.). Die Gäste wurden dagegen nur einmal gefährlich, als L. Wölk die scharfe Eingabe D. Straubels erst im Nachfassen entschärfte (33.). Kurz vor der Pause brannte es wiederum im Saalfelder Strafraum: D. Opel bediente A. Grau abermals mit einem Freistoß, doch dessen Schuss aus spitzem Winkel strich um Zentimeter am langen Pfosten vorbei (43.). So blieb es bei der knappen, aber verdienten Halbzeitführung der Einheimischen.
Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie auf Kreisklassenniveau und beide Teams überboten sich mit Fehlpässen und Ballverlusten. Die zahlreichen Unterbrechungen wegen der jetzt unmotivierten Foulspiele trugen auch nicht zum Spielfluss, geschweige denn zu ansehenswertem Fußball bei. Nur gelegentlich bekamen die 125 Zuschauer Erwärmendes bei Magerkost und tristem Wetter zu sehen. So erreichte D. Meier in der Sturmmitte die gute Eingabe D. Opel nicht ganz (53.) und D. Opel vergab selbst die große Chance, als er vollkommen freistehend zu überhastet mit einem Schlenzer abschloss, wobei auch ein Abspiel zu gut postierten Nebenleuten möglich war (65.). Es kam so wie es kommen musste, denn die harmlosen Gäste nutzten ihre einzige Möglichkeit zum überraschenden Ausgleich: Ein scharfer Freistoß von T. Heidenreich fand D. Straubel, der unter Bedrängnis zum 1 : 1 aus Nahdistanz einköpfte (74.). Der VfL musste dann bis zum Schlusspfiff nicht mehr bangen, denn ein energisches Aufbäumen der Orlastädter war nicht erkennbar. Ein harmloser Schuss durch T. Förster blieb die ganze Ausbeute (79.). Während die Saalfelder am Ende jubeln konnten, verließen die Liebers- Schützlinge den hervorragend bespielbaren Kunstrasenplatz wie Verlierer. Die Mannschaft steht zwar immer noch auf Platz 1, doch sollte das schwache Auftreten schnellstens ausgewertet werden, um am kommenden Sonntag nicht eine weitere Pleite zu erleben. Dann ist mit der zweite Mannschaft vom SC 1903 Weimar ein weiteres Kellerkind zu Gast.


Andreas Kühnlenz


Quelle: Andreas Kühnlenz



... lade FuPa Widget ...