SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.

1.Männer : Spielbericht Landesklasse, 20.ST (2009/2010)

SV BW Neustadt   VfL 06 Saalfeld
SV BW Neustadt 5 : 2 VfL 06 Saalfeld
(2 : 1)
1.Männer   ::   Landesklasse   ::   20.ST   ::   13.03.2010 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Henry Nitschke, Daniel Meyer, Stephan Wunderlich, Ronny Weck

Assists

Daniel Opel, Marcel Käpnick, Henry Nitschke

Zuschauer

140

Torfolge

0:1 (06.min) - VfL 06 Saalfeld
1:1 (26.min) - Henry Nitschke (Marcel Käpnick)
2:1 (38.min) - Daniel Meyer
3:1 (48.min) - Stephan Wunderlich (Daniel Opel)
3:2 (53.min) - VfL 06 Saalfeld
4:2 (71.min) - Henry Nitschke
5:2 (73.min) - Ronny Weck (Henry Nitschke)

Dritter Neustädter Sieg nach der Winterpause

Mit dem dritten Sieg nach der Winterpause konnten die Neustädter ihre Erfolgsserie fortsetzen und damit ihre Spitzenposition ausbauen. In der torreichen Begegnung hatten beide Teams zwar Probleme mit dem böigen Wind, aber es entwickelte sich eine durchaus ansehnliche Landesklassenpartie. Dabei gingen die Gäste mit ihrer ersten Möglichkeit überraschend in Führung. Als die Neustädter bei mehreren Versuchen das Streitobjekt nicht aus der Gefahrenzone beförderten, flankte J. Heilmann auf den freistehenden M. Smirat, der aus Nahdistanz erfolgreich abschloss (6.). Die Gastgeber waren sichtlich geschockt und brauchten lange, um den erforderlichen Rhythmus zu finden. Die erste gelungene Aktion brachte dann den erhofften Ausgleich: D. Opel schickte mit einem glänzenden Pass M. Käpnick auf die Reise, der sich gekonnt durchsetzte und den mitgelaufenen H. Nitschke in der Sturmmitte bediente. Der Torjäger ließ sich nicht zweimal bitten und markierte das 1 : 1 (26.). Auf der Gegenseite lag die erneute Gästeführung in der Luft, aber der Schuss von K. Rosenbusch verfehlte zum Glück sein Ziel (35.). Die Orlastädter zeigten sich dagegen treffsicherer, denn D. Meyer nutzte einen Abwehrfehler gnadenlos aus und schlenzte das Leder aus 18 Metern zum umjubelten 2 : 1 in die Maschen (38.). Bis zur Pause sahen die 140 Zuschauer noch zwei Möglichkeiten. R. Wecks Schuss verfehlte jedoch das Gehäuse (40.) und Saalfelds M. Smirat verzog aus spitzem Winkel äußerst knapp (41.).
Die Einheimischen kamen sichtlich motivierter aus den Kabinen und zeigten endlich wer der Herr im Hause ist. R. Wecks Versuch landete auf dem Rücken H. Nitschkes und den Nachschuss von S. Wunderlich parierte Gästekeeper T. Jockiel (47.). Kurz darauf gelang jedoch die Resultatserhöhung. D. Opels Flanke wurde von H. Nitschke zwar verpasst, doch S. Wunderlich war in halbrechter Position zur Stelle und schoss überlegt zum 3 : 1 ein (48.). Danach hatte der VfL seine stärkste Phase. Zuerst machte R. Müller die Riesenchance von M. Smirat mit glänzendem Reflex zunichte (51.), doch beim nächsten Schuss des Gästestürmers war er machtlos und es stand nur noch 3 : 2 (53.). Fast wäre den Saalfeldern sogar der Ausgleich gelungen, aber R. Müller wehrte den hervorragenden Freistoß von J. Heilmann mit einer weiteren Glanztat ab (62.). Danach wachten die Liebers- Schützlinge zum Glück wieder auf. R. Wecks Eingabe wurde zu kurz abgewehrt und landete bei H. Nitschke, der mit seinem herrlichen Schuss aus 20 Metern zum wichtigen 4 : 2 einnetzte (71.). Das 50. Saisontor bereitete H. Nitschke mit einem Sturmlauf über das halbe Spielfeld vor und R. Weck bedankte sich für den genauen Finalpass mit dem 5 : 2 (73.). Der 13. Erfolg (!) in den bisher absolvierten 19 Spielen war perfekt, welcher der Mannschaft noch mehr Selbstvertrauen für die nächsten schweren Partien geben sollte.

Andreas Kühnlenz





... lade FuPa Widget ...