SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.

1.Männer : Spielbericht Landesklasse 1, 11.ST (2016/2017)

SV BW Neustadt   FC Saalfeld
SV BW Neustadt 1 : 0 FC Saalfeld
(1 : 0)
1.Männer   ::   Landesklasse 1   ::   11.ST   ::   29.10.2016 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Felix Julius

Gelbe Karten

Tobias Lindig, Timo Grau, Felix Julius

Zuschauer

125

Torfolge

1:0 (22.min) - Felix Julius

Spielbericht 11. Spieltag

Starke Neustädter bringen Saalfeld die erste Niederlage in der Liga bei

 

Am 11. Spieltag der Landesklasse erwarteten die Blau-Weißen den starken Aufsteiger FC Saalfeld. Die Elf von Thomas Giering kam dabei mit einer Empfehlung von 10 Spielen in Folge ohne Niederlage.

Neustadt's Trainer Jens-Uwe Penzel war auf Grund der personellen Lage nicht zu beneiden und musste die Abwehr erneut umstellen. Dabei schenkte er besonders seinen jungen Akteuren das Vertrauen. Blau-Weiß wollte aus einer kompakten Abwehr mit schnellen Gegenstößen die Gäste unter Druck setzen und so zum Torerfolg kommen.

Gleich mit der ersten Neustädter Offensivaktion kam der erste Aufreger des Spiels. Robin-Lee Engler wird im Strafraum vom Torhüter Erik Rößler umgerannt, aber der Pfiff von Schiedsrichter Sven Schenk blieb aus (2. Min).

Die Gastgeber hatten den Torschrei schon auf den Lippen, als Timo Grau nach einer Ecke am Höchsten stieg und sein Kopfball unter größter Not von Felix Weber auf der Linie noch geklärt werden konnte (4. Min).

In der Anfangsphase setzten die Orlastädter die Gäste unter Druck. Aus einer sicheren Defensive heraus, die Saalfelds schnellen Angreifern keine Entfaltungsmöglichkeiten zuließen, konnte Neustadts Doppelspitze Julius/Engler immer wieder Akzente setzen.

Felix Julius erkämpft sich im Mittelfeld den Ball und geht über die die rechte Seite in den Strafraum. Der mitgelaufene Robin-Lee Engler erwartet in der Mitte den Ball, aber Felix Julius zieht ab und trifft ins kurze Eck zur Führung der Orlastädter (22. Min).

In der ersten Hälfte war von Saalfelds Offensivabteilung nicht viel zu sehen. Torjäger Bartosz Latuszek war bei Neustadts Innenverteidigung zumeist in guten Händen.

Aber Standards waren die Saalfelder Möglichkeit, die Neustädter Abwehr zu beschäftigen.

Mario Smirat trifft nach einer Ecke per Kopf den Pfosten (24. Min) und ein Freistoß von Bartosz Latuszek aus zentraler Position endete aus 20 Metern weit über dem Kasten von Torhüter Christoph Haase (38. Min).

Das war sicherlich zu wenig, was die Gäste darboten und konnte die kompromisslose und sicher stehende Abwehr der Blau-Weißen nicht gefährden.

So ging es in die Pause und Trainer Penzel stellte seine Mannschaft auf eine heiße Zweite Hälfte ein.

Die Gäste kamen frühzeitig aus der Kabine wollten damit Andeuten, daß sie sich mit einer drohenden Niederlage nicht zufrieden geben werden.

Die erste Gelegenheit hatten dann aber dann doch wieder die Hausherren, als Felix Julius seinen Sturmpartner Engler in Szene setzte, dessen Schuss aber in den Armen von Saalfelds Torhüter hängen blieb (47. Min).

Saalfeld war jetzt präsenter im Spiel und forderte jetzt die Neustädter Defensive mehr als in der ersten Halbzeit. Besonders Smirat und Latuszek zerrten an den Ketten und stemmten sich gegen die erste Niederlage nach 10 Spieltagen.

Wenn die Neustädter Abwehrkette ausgespielt schien, dann war da noch Torhüter Christoph Haase, der Saalfelds Stürmer Latuszek zur Verzweiflung trieb und mit tollen Reflexen den Einschlag im Neustädter Tor verhinderte (78./83. Min).

Am Ende hielt die Neustädter Heimserie der Unbezwungenheit und Saalfeld's beeindruckende Serie nicht verlorener Spiel riß auf der Roten Erde in Neustadt.

Neustadt zeigt, daß sie mit einer jungen Truppe gegen starke Gegner bestehen kann und Saalfeld wird die Niederlage auch nicht aus der Bahn werfen, weil sie erstmals in der Liga ohne eigenen Torerfolg blieben. adiv

 





... lade FuPa Widget ...