SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.

1.Männer : Spielbericht Landesklasse Staffel 1, 7.ST (2017/2018)

FC Saalfeld   SV BW Neustadt
FC Saalfeld 2 : 3 SV BW Neustadt
(1 : 2)
1.Männer   ::   Landesklasse Staffel 1   ::   7.ST   ::   30.09.2017 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Daniel Opel, Markus Strobel, Khalil Naif

Assists

Unbekannt, Daniel Opel

Gelbe Karten

Daniel Meyer

Torfolge

1:0 (9.min) - FC Saalfeld
1:1 (18.min) - Daniel Opel
1:2 (41.min) - Khalil Naif (Daniel Opel)
2:2 (65.min) - FC Saalfeld
2:3 (80.min) - Markus Strobel (Unbekannt)

Beste Auswärtsleistung gekrönt mit Auswärtsdreier

Spielbericht 7. Spieltag 11teamsports-Landesklasse

FC Saalfeld-Blau-Weiß '90 Neustadt (Orla)

Samstag 30.9.17 15.00 Uhr Saalfeld, An den Saalewiesen

Endergebnis 2:3 (HZ 1:2)

 

Nach der bitteren Niederlage am letzten Spieltag in Teichel gingen die Neustädter erneut auf Reisen. Diesmal mussten sie zum Tabellendritten der Liga, FC Saalfeld reisen. Die Aufgabe für die Grüttnerschützlinge war, auf Grund von Verletzungen und Krankheiten nicht gerade leicht. Schließlich stellen die Saalestädter derzeit die beste Offensive der Liga.

Aber auch die Gastgeber gingen gehandicapt in die Partie, mussten sie doch mit Bartosz Latuszek (Krankheit) und Jan Zeitler (Rotsperre) die Torgaranten der Saalestädter ersetzen.

Die Blau-Weißen hatten sich viel vorgenommen, um an den Saalewiesen etwas Zählbares mitzunehmen. Ohne sich zu verstecken wollte man mutig gegen die spielstarken Saalfelder ankämpfen.

Sandro Badermann hatte in der Anfangsphase die Gelegenheit seine Mannen in Front zu bringen. Erst kann er sich gut auf der rechten Seite durchsetzen, bekommt aber keinen Druck hinter den Ball (2.), dann wird seine Flanke auf Khalil Naif abgeblockt und den Nachschuss von Markus Strobel hat Saalfeld's Torhüter Jockiel dann sicher (5.).

Saalfeld in der Anfangsphase besonders durch Standards gefährlich. Erst verpassen 2 Saalfelder im Zentrum nach der ersten Ecke (7.), dann kommt nach der zweiten Ecke der abgewehrte Ball zu Tim Stake, der mit einem sattem Schuß ins Eck Torhüter Christoph Haase keine Chance läßt (1:0, 9.).

Die Führung der Hausherren kam zu einem ungünstigen Zeitpunkt. Hatten die Orlastädter doch bis dahin das Spiel bestimmt und mussten frühzeitig einem Rückstand hinterherlaufen.

Die Neustädter zeigten Reaktion und ließen sich vom Rückstand nicht beirren. Besonders mit Sandro Badermann hatten die Saalfelder Verteidiger immer wieder seine liebe Not. Seine Flanke kommt ins Zentrum, wo der Ball auf Daniel Opel verlängert wird, der einfach mal abzieht und sein Ball ins lange Eck kullert (1:1, 18.).

Die Gastgeber schienen vom Ausgleichstreffer schockiert. Viel lief bei den Hausherren in der erste Hälfte nicht mehr zusammen. Der Neustädter Torhüter wurde durch Saalfelds Georg Kaiser geprüft, der aus abseitsverdächtiger Position zulief und Christoph Haase aber mit einer ganz starken Reaktion den Einschlag vereitelte (21.).

Die Blau-Weißen waren in der ersten Hälfte die spielbestimmende Mannschaft die Zuschauer sahen ein ansehnliches Spiel an den Saalewiesen.

Neustadt mit weiteren Gelegenheiten, ihre Farben in Front zu bringen. Erst boxt Torhüter Jockiel eine Opelflanke fast ins eigene Netz (35.), dann ist Martin Köhlers Sturmlauf im Abschluss zu zaghaft, so das Jockiel zugreifen kann (38.) und nur eine Minute später verlängert erneut Köhler auf Khalil Naif, dessen Kopfball sich der Keeper greift. Kurz darauf macht es der Neustädter Offensivmann besser. Sandro Badermann kam wieder über die rechte Seite auf Daniel Opel, der auf Khalil Naif zurücklegt und der trifft zur umjubelten Halbzeitführung (1:2, 41.).

Nach Wiederbeginn dann ein verändertes Bild. Die Hausherren jetzt wesentlich präsenter und hatten mit Kaiser und Tzanev zwei Riesenchancen, aber Christoph Haase rettet mit tollen Reaktionen den knappen Vorsprung (47.).

Georg Kaiser kämpft sich auf der linken Seite gegen drei Gegenspieler durch, aber Torhüter Haase bleibt erneut mit einem Reflex Sieger (55.).

Dann konnte aber auch er Tzanev's Ausgleichstreffer nicht mehr verhindern (2:2, 65.). Die nächste Gelegenheit der Saalfelder, einen verdeckten Schuß ins untere Eck kann erneut Torhüter Christoph Haase um den Pfosten drehen (76.)

Die Platzherren zeigten in der Folge, warum sie auf dem dritten Tabellenplatz stehen und setzten die Neustädter Abwehr unter Dauerdruck. Saalfeld war dem Siegtreffer näher als die Orlastädter.

Aber dann kam Markus Strobel und machte die Punktgedanken der Saalfelder zunichte. Aus der Abwehr heraus angespielt, findet er keinen Anspielpunkt und zieht aus 27 Metern einfach mal ab und sein Schuss landet im Saalfelder Tor (2:3, 80.)

Jetzt galt es für die Grüttnerschützlinge noch 10 Minuten die knappe Führung zu verteidigen und dann war der schwer verdiente Auswärtsdreier eingefahren.

Blau-Weiß zeigte vor allem in der ersten Hälfte seine beste Saisonleistung und ging damit auch als verdienter Sieger vom Platz.

Bereits am Dienstag um 15.00 Uhr kommt es nun zum Derby auf der "Roten Erde" gegen den FSV Schleiz. adiv

 

Aufstellungen:

Saalfeld: Jockiel (TW), Kaiser, Tzanev, Kowalleck, Langhammer (62. Sorge), Brehm (C), Naumhoff, Stake, Weber, Henninger (GK), Burghause (GK)

 

Neustadt: Haase (TW), Schuhmann, Thümmel, Meyer (C)(GK), Opel, Naif, Köhler(89. To. Grau), Szalek (71. Plietzsch), Badermann, Strobel, Rathmann (83. Engler)

Torfolge

1:0 Stake (9.), 1:1 Opel (18.), 1:2 Naif (41.), 2:2 Tzanev (65.), 2:3 Strobel (80.)

 





... lade FuPa Widget ...