SV Blau Weiss '90 Neustadt (Orla) e.V.

1.Männer : Spielbericht Landesklasse, 5.ST (2009/2010)

VfL 06 Saalfeld   SV BW Neustadt
VfL 06 Saalfeld 0 : 2 SV BW Neustadt
(0 : 1)
1.Männer   ::   Landesklasse   ::   5.ST   ::   12.09.2009 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Henry Nitschke, Andre Grau, Kai-Uwe Scheuerl

Assists

Markus Petzold, Ronny Weck

Gelbe Karten

Kai-Uwe Scheuerl

Zuschauer

80

Torfolge

0:1 (07.min) - Kai-Uwe Scheuerl (Markus Petzold)
0:2 (79.min) - Henry Nitschke (Ronny Weck)

Verdienter Erfolg in Saalfeld

Eine durchschnittliche Leistung reichte den Neustädtern, um beim Tabellenletzten in Saalfeld den angestrebten aber jederzeit verdienten Erfolg einzufahren. Von Beginn an bestimmten die Blau-Weißen die einseitige Partie gegen die völlig harmlosen Gastgeber. Da es jedoch mit der Chancenverwertung mächtig haperte, konnte der Sieg erst in der Schlussphase klargemacht werden. Nach D. Meyers guter Vorbereitung schlenzte D. Opel seinen Schuss etwas unkonzentriert neben den Kasten (5.) und H. Nitschkes Knaller wurde vom Ex- Pößnecker T. Jockiel im Gehäuse entschärft (6.). K.-U. Scheuerl machte es kurz darauf besser, denn er verwertete den herrlichen Pass von M. Petzold in souveräner Manier zur beruhigenden 0 : 1- Führung (7.). Nach diesem Feuerwerk in den Anfangsminuten verflachte das Spiel zusehends und es dauerte lange bis zu den nächsten Höhepunkten. J. Herzog bediente K.-U. Scheuerl auf der rechten Angriffsseite, aber dessen direkte Eingabe wurde im letzten Moment vor dem einschussbereiten H. Nitschke zur Ecke geklärt (29.). Als dann H. Nitschke nach einem Solo über 60 Meter allein vor T. Jockiel auftauchte hätte der zweite Treffer fallen müssen, doch anstatt gleich abzuschließen wollte er den Keeper umspielen, was am Ende gründlich misslang (35.).Kurz darauf scheiterte derselbe Spieler per Direktschuss erneut am glänzend reagierenden T. Jockiel (36.). Fast mit dem Halbzeitpfiff brachte H. Nitschke in günstiger Position das Leder abermals nicht unter.
Erst nach dem Seitenwechsel wurde der VfL erstmals gefährlich, denn der Kopfball des eingewechselten K. Rosenbusch verfehlte sein Ziel nur knapp (49.). Danach sahen die 80 Zuschauer, darunter zahlreiche Neustädter Schlachtenbummler, viel Leerlauf auf beiden Seiten und obwohl sich die Blau- Weißen unverständlich weit zurückzogen, wussten die Saalestädter mit ihren Freiheiten nur sehr wenig anzufangen. Erst als J. Herzogs Freistoß aus 30 Metern um Zentimeter über den Querbalken zischte (68.) wurden zumindest die Gäste wieder etwas munterer, doch K.-U. Scheuerls Zuspiel auf den freistehenden D. Meyer war leider etwas zu ungenau (72.). Wenige Minuten später fiel das ersehnte, längst fällige spielentscheidende Tor: R. Weck schickte mit dem Kopf H. Nitschke an der Mittellinie auf die Reise und der Torjäger zeigte endlich sein Können. Mit unwiderstehlichem Zug in Richtung Tor setzte er sich gegen drei Gegenspieler durch und verwandelte aus spitzem Winkel zum umjubelten 0 : 2 (79.). In der Schlussphase lag die Resultatserhöhung mehrmals in der Luft. H. Nitschkes Heber aus Nahdistanz war zu überhastet (82.), der Schrägschuss von D. Opel strich haarscharf am langen Pfosten vorbei (87.) und in der dreiminütigen Nachspielzeit fand D. Meyer mit seinem Kopfball in T. Jockiel seinen Meister. Der standesgemäße Sieg war letztendlich unter Dach und Fach.

Andreas Kühnlenz


Quelle: A.Kühnlenz



... lade FuPa Widget ...